Samstag, 19. März 2016

Von Rassismus und Neugier


„Wie findest du die Umgebung in Lushoto?“

„Wie findest du das Wetter?“

„Willst du mich heiraten?“

„Kannst du mir Deutsch beibringen?“

„Kannst du mir Geld geben?“

„Kannst du mir eine weiße Frau beschaffen?"

"Würdest du einen Schwarzen heiraten?“

„Magst du Tansania?“

„Gibt es bei euch Ugali?“

„Stimmt es, dass Europäer uns oft mit Affen vergleichen?“

„Kannst du mein Kind mit nach Deutschland nehmen?“

„Gibt es bei euch Mais/Schafe/Ziegen/Berge/…?

„Wohnen bei euch auch Schwarze?“

„Fallen bei euch auch Schüler durch?“

„Wissen die Deutschen zu schätzen, was Hitler gemacht hat?“

„Wo sind die Unterschiede zwischen deutscher und tansanischer Kultur?“



Wie schräg manche dieser Fragen auch klingen mögen, möchte ich auch gerne eine Frage stellen, die auch mir immer hilft: "Was ist dein Bild von den Menschen und ihrer Kultur eines Landes, ohne mal dort gewesen zu sein?"

Außerdem finde ich es jedes Mal unglaublich erfrischend, wenn Menschen solch ein Interesse zeigen, denn da beginnt der Kulturaustausch!



„Nach Gott kommen die Weißen, dann die Schwarzen."



Ja, hat man mir tatsächlich so gesagt...



Es gibt leider viel zu viele Menschen, die sich über Herkunft definieren und nicht offen miteinander umgehen. Es erschreckt mich. Und es ärgert mich. Aber eins steht fest: Wir werden nie die Bilder, die wir voneinander haben, vollständig ausradieren können, weil wir uns eben immer fremd bleiben und uns nie ganz im Kern verstehen werden. Aber jedes Mal, wenn wir etwas neues über den Anderen lernen, ohne es je komplett ergründen zu können, es aber hin- und annehmen können, kommen wir uns immer einen Schritt näher. Und macht das nicht unglaublich neugierig?

Eine Diskussion, die ich leider nicht immer gewinnen kann. Aus dem einfachen Grund, dass ich nicht aus Tansania komme, und die Leute, denen ich hier begegne, nicht deutsch sind. Das macht uns Menschen aber nicht unterschiedlich wertvoll und unser Leben nicht unterschiedlich lebenswert.

Etwas, womit ich mich hier natürlich jeden Tag beschäftige, und wwas ich gerne Mal weitergeben möchte. Es ist ein Thema, dass man nicht in zwei Absätzen zusammenfassen kann, klar! Aber einen Gedanken, oder zwei, ist es wert.



Also, seid nett zu anderen, egal ob schwarz, weiß, grün, rot, gelb oder blau!



Baadaye!

Lynn



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen